16 Februar 2016

Die große 30 .... mit Julika!

Julika und ihr Blog 45 lebensfrohe Quadratmeter begleiten mich seit den Anfangstagen des Bloggens. Sie zeigt immer wieder tolle Einblicke in ihre Wohnung, die mittlerweile nicht mehr 45m² hat und vor Liebe zum Detail nur so strotzt. Der Klick zu Julika entführt noch dazu in die schönsten Reiseziele nah und fern, denn wenn jemand durch und durch die Liebe zum Reisen lebt, dann sie. Vor allem die Bilder des ausgiebigen Trips durch Asien im letzten Jahr, brennen sich sofort in das Reisesehnsuchtsgedächtnis ein. Und weil Julika eine der Frauen ist, die ihr Leben in vollen Zügen genießt und noch dazu für ihre Träume kämpft, mag ich euch nicht vorenthalten, wie sie über die große 30 denkt!
Als mich Franse gebeten hat, ein paar Worte zur großen und bösen 30 zu schreiben, war mein erster Gedanke, dass es da nix böses zu berichten gibt - meine Dreißiger sind bis jetzt wahrlich grandios! Aber ein paar Worte kann ich bei einer so netten Einladung wie der von Franse ja trotzdem - und sehr gern! - zum Besten geben...

Meinen dreißigsten Geburtstag habe ich mit ein paar Freunden in Rom verbracht - das waren ein paar wirklich tolle Tage! Die Stadt ist super, wir haben viel gesehen, gut gegessen und gefeiert und dabei jede Menge Spaß gehabt. Und nein, ich bin wegen der `bösen` drei vorne nicht in ein tiefes Loch gefallen. Ich bin einer der positiven Menschen, die das Leben wirklich genießen - und das Älterwerden gehört eben einfach dazu. Geburtstage sind toll, finde ich. Ein besonderer Tag im Jahr, an dem das Leben gefeiert wird. Das eigene oder das eines anderen Geburtstagkindes. Das Älterwerden ist dabei für mich reine Nebensache. Das Zusammensein mit lieben Menschen, ausgelassen und fröhlich, mit Kuchen und Sekt, das ist jedes Jahr auf`s Neue etwas ganz besonderes und bereitet mir große Freude.

Julika auf Reisen
In meinen Teeanagerjahren hab ich immer gedacht, alle über zwanzig wären uralt. Anfang zwanzig ging es mir dann so mit allen um die dreißig. Heute bin ich vierunddreißig und genieße es sehr. Auch wenn ich mich manchmal uralt fühle. ;) 

Es ist toll, zu wissen, was ich will - auf jeden Fall zu wissen, was ich nicht will. Ich genieße es, einen Job zu haben, der mir Spaß macht und mir von meinem Gehalt Dinge wie Reisen, Einrichtungsgegenstände und Schuhe leisten zu können, ohne dass ich eine Taschengelderhöhung oder einen zweiten Nebenjob neben dem Studium dafür bräuchte. Gleichzeitig genieße ich es, albern zu sein, zu kichern und blödes Zeugs zu reden, Nächte durchzufeiern und genauso gern mal ein ganzes Wochenende nicht auszugehen, neugierig zu sein und Antworten zu finden, selbstsicherer und mutiger durchs Leben zu gehen, als ich es erwartet hätte. 
Im Serenitypool über Singapur
Ich bin mir nicht sicher, woher es kommt, dass viele Menschen zum fünfundzwanzigsten, dreißigsten oder fünfunddreißigsten Geburtstag traurig werden oder sich vor dem Tag fürchten, ich glaube aber, dass das viel mit den eigenen Erwartungen und den Erwartungen der Anderen zu tun hat. Erwartungen sind eh so eine Sache, anscheinend reicht es nicht immer, sein bestes zu geben um glücklich zu sein. Sich frei zu machen von den Erwartungen anderer und sein Leben so zu gestalten, wie man es sich selbst vorstellt, das erfordert Mut und Geduld und Stärke. Was man aber bekommt ist so viel mehr! Lebensfreude, Energie und Glück sind die Belohnung, aber auch Rückschläge, Traurigkeit und lange Nächste gehören dazu. Nur, wenn es der eigene Weg ist, dann macht das gar nicht so viel aus. Es sich zu Erlauben, auch die nicht so schönen Seiten des Lebens zu erleben und nicht zu verdrängen, das habe ich erst in meinen Dreißigern gelernt. Im Allgemeinen ist es irgendwie entspannter, vielleicht bin auch ich irgendwie entspannter und gelassener, weil ich mich mehr um meine eigenen Erwartungen kümmere als um die der Anderen. Das ist wahrscheinlich der Schlüssel zum Glück. Zumindest mein ganz persönlicher. Das und eine positive Grundeinstellung. Mit einem Lächeln auf den Lippen und jeder Menge Humor ist das Leben um das gewisse Etwas reicher. Egal ob mit zwanzig oder dreißig. Und ich hoffe stark, dass das auch mit vierzig oder fünfzig noch so sein wird!

Im Schneegestöber in St. Moritz
Liebe Franse, ich wünsche Dir einen ganz wunderbaren dreißigsten Geburtstag mit Kuchen und Kerzen zum Auspusten, lieben Menschen, Sonnenschein und einen Blick auf`s Meer... und eine ganz wunderbare Zeit in Deinen Dreißigern!


Liebe Julika, deine Worte machen nicht nur Mut, sie zeigen auch, dass hinter jedem Traum und jedem Schritt im Leben eine starke Persönlichkeit steht. Ich danke dir sehr dafür, dass du in dieser Woche dabei bist!

Habt es gut! 




Kommentare:

  1. Die große, böse 30? Na toll. Wisst ihr wie ich mich jetzt fühle?
    ALT!
    Ich hoffe, ich habe nirgendwo mehr stehen, wie alt ich bin.
    Für mich sind nämlich Leute mit 70 alt :) Tja, so verschiebt sich das und man selber rückt immer näher...
    Aber ach, ist doch alles egal. Man ist immer so alt, wie man sich fühlt, oder?
    In diesem Satz steckt mehr Wahrheit, als man denkt!!! :))
    Lieben Gruß, Yna

    AntwortenLöschen
  2. Hab lieben Dank, dass ich Dein Gast sein durfte liebe Franse und genieß Deine Geburtstagswoche! : )
    Liebe Grüße, Julika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Franse, ein schönes Thema hast Du aufgegriffen. Ja, liebe Julika, mit einem Lächeln im Gesicht lebt es sich durchaus leichter, gute Einstellung.
    Ich frage mich ja immer, wann man erwachsen wird, meine Mutter meine: nie ;)!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin voll dafür, dass Deine Mutter da recht behält! : ))

      Löschen
  4. Gern gelesen! : ) Klar, ist ja Julika!
    Herzliche Grüße x 2 !

    AntwortenLöschen
  5. Die liebe Julika, ja so ist sie! Sie strotzt nur so vor positiver Ausstrahlung, eine lebensbejahende und energiegeladene Persönlichkeit! Und die 30 kann so jemand auch nichts anhaben, bei mir kommt ja schon bald die böse 4 an die erste Stelle, heute habe ich mir zum ersten Mal darüber Gedanken gemacht, dass es ja auch nicht mehr so ganz weit ist, naja okay 3 Jahre hab ich noch Zeit!
    Dir liebe Franse wünsche ich eine wundervolle Zeit und ich hoffe Du hast die Geburtstagswoche deinen Wünschen entsprechend verbracht! Liebst Kathrin :)

    AntwortenLöschen

Danke und Ahoi!